Italiens Staatsanleihen-Renditen steigen schnell

Es ist ein wichtiges Krisensignal: die Renditen kurzlaufender Staatsanleihen. Für Italien und Portugal am Dienstag keine gute Nachricht. Auch die Aktienkurse sind unter Druck.

Den Ausweis sollte man während der Registrierung bereithalten. Dazu gehört das Wetter und die Saisonabhängigkeit.

F.A.Z.-Index

Es ist ein wichtiges Krisensignal: die Renditen kurzlaufender Staatsanleihen. Für Italien und Portugal am Dienstag keine gute Nachricht. Auch die Aktienkurse sind unter Druck.

Entscheidet man sich dazu in Rohstoffe zu investieren, so hat man viele Optionen. Anleger können nicht nur in Zertifikate und Fonds investieren, sondern auch in Gold, Silber und weitere interessante Objekte. Rohstoff Zertifikate werden von Banken emittiert.

Man kann sie daher auch als Inhaberschulverschreibung ansehen. Zertifikate besitzen den Rohstoff als Basiswert und sind an der Börse handelbar. Sie besitzen zumeist eine begrenzte Laufzeit. Der Wert dieser Zertifikate ist mit der Entwicklung des entsprechenden Basiswertes verbunden. Er lässt sich daher jederzeit kalkulieren. Das Gleiche kann man auch auf Fonds anwenden.

Es gibt unterschiedliche Rohstofffonds. Man kann hier also auf einen einzelnen Rohstoff setzen, oder mehrere zusammen bündeln.

Daneben kann man mit einem Fond aber auch direkt in Rohstoffe investieren. Wer in Rohstoffe investieren will, der kann aber auch auf CFDs setzen. CFDs sind als Anlagen sehr spekulativ. Daher eignen sie sich eher für Profis. Die CFDs gehören zu den derivativen Finanzinstrumenten. Bei einem Zertifikat spricht man von einem derivativen Finanzprodukt. Ein Zertifikat wird in der Regel von einer Bank herausgegeben.

Rechtlich gesehen sind Zertifikate also Inhaberschuldverschreibungen. Damit man dieses Risiko umgehen kann, sind bei den Zertifikaten Währungsabsicherungen eingebaut. Währungseinflüsse können auf diese Weise systematisch unterbunden werden. Die Kursverhältnisse werden daher immer auf 1: Die Währungsabsicherung kostet was. Die Rendite wird somit reduziert, was natürlich nicht mehr so attraktiv für den Trader ist. Jedoch kann sich eine Währungsabsicherung lohnen, da man ansonsten so einige Verluste hinnehmen muss.

Ein Rohstoff ist eine natürliche Ressource, die zu einem fertigen Produkt weiterverarbeitet wird. Sehr interessant ist der Aspekt des Handelns mit einem komplexen Verhältnis. Wichtig zu beachten ist, dass Rohstoffe über standardisierte Terminkontrakte an- und verkauft werden. Damit man zum Rohstoffhändler werden kann, muss man einen Terminkontrakt kaufen.

Die Tatsache, dass der Rohstoffhandel überwiegend über Kontrakte abgewickelt wird, hat Auswirkungen auf den An- und Verkauf. Mit einem Terminkontrakt kann der Trader einen Rohstoff also an- und verkaufen. Der Rohstoff muss natürlich nicht gelagert werden. Dadurch können auch Spekulanten am Markt teilnehmen. Der Rohstoffmarkt unterscheidet sich nicht stark von den anderen Märkten.

Beim Handeln mit Rohstoffen muss der Trader andere Aspekte berücksichtigen. Dazu gehört das Wetter und die Saisonabhängigkeit. Des Weiteren hat jeder Rohstoff auch seine eigenen Gesetze und Eigenschaften. Dies impliziert, dass Dinge, die auf dem Markt für Öl gut funktionieren, nicht unbedingt auf dem Markt für Weizen oder Kaffee funktionieren müssen.

So muss man jeden Markt gesondert betrachten. Der Rohstoffmarkt wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Diese bestimmen zudem die Rohstoffpreise. Die Daten muss man stets im Auge halten. Ölhändler schauen sich wochenlang die Veränderungen der Ölvorräte an.

Für sie ist es wichtig zu wissen, ob die Marktrichtung durch Angebot und Nachfrage vorgegeben werden. Die folgenden Berichte sollte man sich vor der Auswahl des richtigen Rohstoffs genauer anschauen:. Jeder Rohstoff ist in seiner Beschaffung anders. Es ist wichtig die Häufigkeiten zu veröffentlichen.

Bilanzberichte helfen einen besseren Einblick in die finanzielle Situation zu bekommen. Sie können ein Indiz dafür sein, wie der Markt gerade angetrieben wird. Bilanzberichte werden nicht so häufig veröffentlicht. Trotzdem enthalten sie wichtige Informationen, die man sich als Rohstoff-Händler nicht entgehen lassen sollte.

Die Berichte sind sehr wichtig. Damit man sofort mit dem Handel in Rohstoffe anfangen kann, muss man ein Handelskonto eröffnen. Beispielsweise kann man dies mit XTB machen. Der gesamte Prozess dauert nicht länger als 15 Minuten. Jeder neue Anleger sollte diese Zeit haben um sich in Ruhe ein Konto zurechtzulegen. Den Ausweis sollte man während der Registrierung bereithalten. Dann füllt man das Online-Formular aus. Wenn die Prozedur abgeschlossen ist, werden die Dokumente überprüft.

Nun kann man mit dem Handel beginnen. Möchte man sich seriös mit dem Handel beschäftigen, so empfehlen wir die ersten Schritte in einem Demo-Konto zu machen.

Das Demo-Konto ist absolut kostenlos, und bietet den Anfänger seine Strategien und Taktiken auszuprobieren. Das Konto ist in der Regel temporär. Man handelt mit virtuellem Geld und geht überhaupt kein Risiko ein. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich das Wissen viel besser verfestigt, wenn man keinen Druck hat oder einem hohen Risiko ausgesetzt ist.

Sie können aber nicht unendlich viel gewonnen werden wie Windenergie beispielsweise. Edelmetalle gehören zu den wichtigsten Rohstoffen beim Handel. Die Renditen sind für lang- und kurzfristige Spekulationen sehr interessant. Die Werte können sich natürlich nach oben entwickeln und hohe Schwankungen aufweisen. Edelmetalle gehören zu den Rohstoffen mit ästhetischen Wert.

Es gibt noch andere Edelmetalle, diese bieten aber keinen besonderen Vorteil beim Handeln. Beim Handel mit Edelmetallen spekuliert man auf eine langfristige Preissteigerung. Diese ergibt sich aus dem Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Weiterhin sollte man sich darüber bewusst sein, dass Edelmetalle natürliche Ressourcen darstellen. Sie werden aus dem Boden gewonnen und sind daher nicht in unbegrenzter Menge verfügbar. Und gleichzeitig ist festzustellen, dass die Nachfrage nach Edelmetallen steigt.

Energierohstoffe sind neben den Edelmetallen die meistgehandelten Produkte auf dem Rohstoffmarkt. Sie bieten viele Vorteile beim Spekulieren. Um 0,2 Prozentpunkte geht es für die Rendite der zweijährigen portugiesischen Anleihen auf 0, Prozent nach oben, die der zehnjährigen steigt sogar um 0,3 Prozentpunkte auf 2, Prozent.

Vielmehr scheint sich am Markt die Ansicht auszubreiten, dass der Handlungsspielraum der EZB zugunsten italienischer Anleihen begrenzt ist. Dies stünde aber in krassem Gegensatz zu den Positionen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega, die man an den Finanzmärkten als Regierungskoalition nach allfälligen Neuwahlen erwartet. Sie können in ihrer Wahrnehmung sprunghaft sein und die Risikoeinschätzung für einen Schuldner abrupt und schnell ändern, manchmal mit gravierenden Folgen", sagte Constancio in einer am Dienstag veröffentlichten Vorabmeldung des "Spiegel".

Sie sollten diese vielleicht noch einmal genau lesen. Derweil wertete der Euro weiter ab. Mit aktuell 1, Dollar steht er nun so tief wie zuletzt im Juli Die Börsen reagierten auf die Nachrichten vom Anleihemarkt mit Kursverlusten.

Besonders stark sind die Bankaktien betroffen. Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. Die Rendite der zehnjährigen italienische Staatsanleihen steigt auf den höchsten Stand seit Eine Aussage gegen den Euro aus Italien - und schon zittern die Märkte. Die Regierung beschwichtigt, die Situation des hoch verschuldeten Landes ist aber fragil. Der Wert des Euro sank auf den tiefsten Stand seit gut sechs Wochen. Der Plan für den italienischen Haushalt lässt die Renditen stark steigen und sorgt für Verunsicherung.

Panik gibt es aber nicht. Während Italien an den Finanzmärkten Ängste vor einer neuen Euro-Schuldenkrise auslöst, können Autoaktionäre ein bisschen aufatmen. Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Best Ager - Für Senioren und Angehörige. Disease Interception Zukunft der Krebsmedizin. Suche Suche Login Logout. Gerald Braunberger Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt. Doch die entscheidende Abstimmung könnte schon am Samstag stattfinden.

Entsprechend dreht sich alles um das Thema deutsche Einheit. Doch am Ende stellt sich eine ganz andere Frage. Frankreich will die EU schneller reformieren.