Heiliger Gral


Das nächstgelegene, dass Sie Forex.

Blog Archive


Der Markt ist chaotisch-komplex - da braucht man einfache und logische Strategien. Casus Knaxus bei GD-Strategien: Nun man weiss leider nie vorher wann man handeln darf, wann nicht.

Man wird mit diesem Setup auch Geld verlieren in Seitwärtsmärkten. Die Risikokontrolle muss dann halt her und die Verluste klein halten. Beim nächsten Trend räumt man dann wieder ab und gleicht die Verluste mehr als aus. Ich vermisse Kurszielberechnungen in Deiner schönen Aufstellung. Da kann der Kurs machen was er will zwischendurch und unterwegs zum Ziel. Geändert von Trüffelschwein Das halte ich für ein Gerücht. Wenn Du jedoch solch starke Behauptungen aufstellst, sollte das auch ein wenig plausibel gemacht werden, z.

Ich persönlich würde das Wort "Heiliger Gral" nur im Zusammenhang mit Systemen verwenden, die auch in Seitwärtsphasen funktionieren. Es ist Ihnen nicht erlaubt , neue Themen zu verfassen.

Seite 1 von 4 1. Robuste Tradingstrategie - der Heilige Gral Der Markt ist chaotisch-komplex - da braucht man einfache und logische Strategien. Robuste Tradingstrategie - der Heilige Gral Zitat: Robuste Tradingstrategie - der Heilige Gral Nun man weiss leider nie vorher wann man handeln darf, wann nicht. Zitat von jesse Beim nächsten Trend räumt man dann wieder ab und gleicht die Verluste mehr als aus. Zitat von Trüffelschwein Das halte ich für ein Gerücht. Manche Trader glauben, es sei der richtige Einstieg.

Klar, wenn man öfter in die richtige Richtung spekuliert als in die falsche Richtung zu verlieren, macht man einen Profit. Oft wird auch davon berichtet, dass man mit einem Zufallseinstieg Profite machen kann, wenn man nur die Positionsgrösse richtig berechnet.

Martingale Strategien bei Verlusten den Einsatz erhöhen funktionieren in der Theorie, allerdings ist in der Praxis sowohl das eigene Kapital als auch die vom Broker gesetze Maximalgrenze für Einsätze eine Garantie dafür, dass daraus nichts werden kann. Klar kann man über längere Zeit Glück haben, aber einmal Pech reicht oft aus um das Konto zu planieren.

Bis zu 22 Verluste in Serie habe ich gemessen. Aus meiner Sicht gibt es dafür nur einen Massstab, und zwar die Anzahl der getesteten Trades und das daraus resultierende Ergebnis. Das Ding läuft seit ungefähr drei Stunden und mein Rechnerventilator dreht auf Hochtouren.

Würdest Du sagen, dass über zwanzigtausend Trades statistisch signifikant für die Gewinnerwartung und Profitabilität eines Forex-Handelssystems sind? Natürlich gibt es Menschen, die mit Trades im Jahr ihren Lebensunterhalt finanzieren können. Natürlich gibt es Handelssysteme, die sogar Trades profitabel nachweisen können. Unter dem Strich zählt aber nur die eine Frage Für mich ist die Frage ganz einfach zu beantworten: Ich bin mir beim Trading genau so sicher, wie bei der Frage, welcher Atemzug der wichtigtste ist: Es kommt immer darauf an, in gutem Glauben weitermachen zu können, ohne das Gefühl zu haben, dass jetzt bald alles den Bach runter geht.

Wo diese Grenze liegt, muss jeder für sich selbst entscheiden Eine knappe Stunde ist seit dem ersten Screenshot vergangen. Und das Handels-System hat in der Zwischenzeit Trades erreicht. Wie man sehen kann ist der Darw Down überwunden und wir liegen knapp unter einhunderttausend Euro Gewinn. Obwohl das hier so gut aussieht, kann es trotzdem schief gehen. Weil man nicht genug Kapital hat, um den Draw Down zu überstehen.